Wir lassen Sie auch in dieser
Situation nicht hängen!

Unseren Kanzleibetrieb werden wir in allen Rechtsbereichen vollumfänglich für Sie aufrechterhalten.

Sehr geehrte Mandantinnen und Mandanten,
sehr geehrte Geschäftspartner,

die aktuelle Corona-Pandemie und die mit ihr einhergehenden Einschränkungen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens stellen uns alle vor große Herausforderungen und schränken unser wirtschaftliches und berufliches Fortkommen in der kommenden Zeit erheblich ein.

Gleichwohl möchten wir Sie darüber informieren, dass wir unseren Kanzleibetrieb in allen Rechtsbereichen vollumfänglich aufrechterhalten werden, um Sie wie bisher uneingeschränkt anwaltlich beraten zu können.

Aus Rücksichtnahme auf die Gesundheit der bei uns beschäftigten Mitarbeiter und ihrer Familien aber auch mit Blick auf Ihr gesundheitliches Wohl bitten wir jedoch um Ihr geschätztes Verständnis, dass Beratungs- und Besprechungstermine bis auf weiteres ausschließlich telefonisch oder auf Wunsch per Videotelefonie (z. B. Skype, Microsoft Teams etc.) angeboten werden. Auf diese Weise wollen wir unseren Beitrag zu einer Eindämmung des Virus leisten. Selbstverständlich beraten wir Sie auch zu allen relevanten Rechtsfragen im Zusammenhang mit der aktuellen Krise.

Dies betrifft insbesondere aber nicht abschließend die arbeitsrechtliche Beratung von Unternehmen rund um die Themen

  • Erstattungsansprüche im Fall der behördlichen Anordnung von Quarantäne oder
  • Betriebsschließungen,
  • Umgang mit dem Ausfall von Eltern mit betreuungsbedürftigen Kindern,
  • Einführung von Kurzarbeit,
  • Inanspruchnahme staatlicher Unterstützungsleistungen.

Laden Sie gerne unseren Mandantenbrief
„COVID-19 – Fragen und Antworten zu den wichtigsten arbeitsrechtlichen Themen“

zu einem Pauschalpreis von 49,95 EUR herunter.

Weitere wichtige Informationen erhalten Sie hier


Aktuelles aus Recht & Praxis

Was Sie interessieren könnte...

Bevor eine Scheidung ausgesprochen werden kann, ist in der Regel das Trennungsjahr einzuhalten. In der Praxis tritt oft die Frage auf, welche...

mehr

Ein klassisches Streitthema am Ende von Mietverhältnissen ist die Frage, ob es sich bei Verschlechterungen im Mietobjekt noch um einen vertragsgemäßen...

mehr

Wenn ein Kind nach der Trennung seiner Eltern überwiegend bei einem Elternteil aufwächst, ist der andere verpflichtet, Kindesunterhalt zu bezahlen.

mehr

Mit Urteil vom 14. Mai 2019 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass die Mitgliedstaaten Arbeitgeber künftig dazu verpflichten müssen,...

mehr

Viele Arbeitnehmer nehmen innerhalb des laufenden Jahres nicht den vollen Jahresurlaub.

mehr

Wir suchen Fachkräfte

Die Beratungsleistungen unserer Kanzlei sind vielfaltig und abwechslungsreich. Unsere Tätigkeiten reichen von der Kommunalberatung über die Vertretung mittelständischer Firmen und Konzerne bis hin zur Wahrnehmung der Rechte Einzelner.

Wir wachsen stetig und sind deswegen immer auf der Suche nach motivierten, zielstrebigen kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 
Sollten auch Sie Interesse haben das Team unserer Kanzlei zu verstärken, bewerben Sie sich gerne bei uns. 

In unserem Hause bieten wir ein breites Berufsangebot - neben Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern beschäftigen wir auch Rechtsanwaltsfachangestellte, Rechtsfachwirte, Steuerfachangestellte und Bürokaufleute. Wir bilden aus, bieten jedoch auch die Möglichkeiten für einen Quereinstieg. mehr